Weinhaus Röhr


Blankeneser Landstraße 29
22587 Hamburg

 

040 - 86 33 41
weinhausroehr@t-online.de

www.weinhaus-röhr.de

Öffnungszeiten:
Montag

15.00 - 19.00 Uhr
Dienstag bis Freitag

10.00 - 13.00 Uhr und

15.00 - 19.00 Uhr


Samstag

10.00 - 14.00 Uhr



Am 22.April 1973 kauften Andrea und Bernd Rudolph die damals bereits 25 Jahre bestehende Firma Kurt Röhr. Wie zuvor Kurt Röhr, so verkauften auch die Rudolph's zunächst Kaffee, Tee, Marmeladen, Weine und Spirituosen. Auch die gemütliche, in den Laden integrierte Bar "Mal Eben", wurde zur Freude der Gäste wie Armin Dahl, Alwin Münchmeier & Axel Springer von Bernd Rudolph weiterhin gepflegt.

 

Mit der wachsenden Begeisterung für gute Weine und zahlreichen Reisen in europäische Weinbaugebiete und auch mal darüber hinaus, war der Schwerpunkt auf Weine bald eine Herzensangelegenheit. So mancher Blankeneser erinnert sich heute noch gern an die legendären "Beaujolais Nouveau-Partys" der siebziger & achtziger Jahre im aus den Nähten platzendem "altem" Weinhaus Röhr an der Blankeneser Landstrasse 29.

 

Dann im Herbst 1988 erfolgte der Umzug von Nr.29 über die Strasse in die Nr. 27, dort wurde neben dem Weinhandel das Restaurant "Chardonnay" eröffnet. Knappe drei Jahre später ging es wieder zurück in die heimelige Nr. 29. Dort entstand in den ehemaligen Räumen der "Johannis Apotheke" das "Weinhaus Röhr" in neuem Glanz mit klassischem Interieur und kommunikativer Probier-Ecke.

 

Kerstin, an der IHK Koblenz geprüfte Weinfachberaterin mit Praktika in der Pfalz und Stellenbosch verstärkte den Familienbetrieb im Herbst 1996. Im Weinladen aufgewachsen durfte sie schon früh die Nase bei Weinproben in Gläser mit feinen Rieslingen von Maximin Grünhaus oder Bürklin-Wolf stecken.

 

Im Sommer 1997 wurde nicht lange gefackelt: Als sich die Möglichkeit bot die nie vergessene "Mal Eben" Tradition wieder aufleben zulassen, entschloss sich Familie Rudolph zwei Blankeneser Institutionen zu Einer zumachen. Aus dem ehemaligem "Bendorff" und der kleinen Bar "Mal Eben" wurde das Bistro "Rudolph-mal eben", das sich direkt an das Weinhaus schmiegt.

 

Nach fast sechzehn furiosen Jahren in denen aus dem "Bistro Rudolph-mal eben" das Restaurant "Rudolph" wurde, konzentrieren sich Kerstin Thieme und Bernd Rudolph seit Januar 2013 wieder exclusiv auf das Lieblingsprodukt der Familie: den Wein.